Bild_selbstbestSterben.jpg

SELBSTBESTIMMT IN DEN TOD? STERBEHILFE UND DIE GRENZEN DER SELBSTBESTIMMUNG

Jeden Tag treffen wir selbstbestimmt Entscheidungen über unser Leben. Aber - gibt es Grenzen in der Selbstbestimmung des Menschen? Darf der Mensch zum Beispiel sein eigenes Leben beenden, weil er unheilbar krank ist, Schmerzen hat? Kirchenreporterin Katharina Seeburger hat sich auf die Suche nach den Grenzen der Selbstbestimmung gemacht.

In dem Radiobeitrag kommen unter anderem zu Wort: Medizinjurist Wolfgang Putz, Moraltheologe Dietmar Mieth und Sabine Mehne.

>>> Radiobeitrag

Eine Multi-Mediareportage der jungen Journalistin Anna Parschan,

die ihre Ausbildung bei der katholischen Journalistenschule im Bistum Limburg mit dieser Abschlussarbeit absolviert hat. Sie möchte über das Sterbefasten aufklären, das Thema enttabuisieren und die Diskussion beleuchten: 

>>> zur Reportage <<<